Samstag, 22. März 2014

Schlauchreifen

Schlauchreifen! Keine Ahnung was mich da geritten hat. Wohl die Kombination aus Schnäppchen, Material, Gewicht und Design. Hätte ich noch gewusst wie viel Arbeit es ist Schlauchreifen aufzuziehen, hätte ich es gelassen. Aber es war zu lange her, dass ich dass das letzte Mal gemacht habe.

Der Kitt der aufgezogenen Reifen war schon eingetrocknet, ein Reifen musste ersetzt werden. Also habe ich schon vor einer Woche die alten Reifen runter gemacht, was trotz eingetrocknetem Kitt dann doch nicht so einfach war. Dann den neuen Reifen trocken aufgezogen und mit 10 Bar aufgepumpt ein paar Tage stehen gelassen. Das war schon ein Gewaltakt, bis der Reifen auf der Felge war. Gestern habe ich dann den alten Kitt entfernt (Schwalbe Schlauchreifen Kitt Entferner, sehr gut!) und Reifen und Felge mit neuem Conti Carbonfelgen Kitt eingepinselt. Heute morgen stand dann das Finale an. Noch mal Kitt auf die Reifen und drauf damit. Meine Güte, habe ich geflucht. Ich musst sogar den Reifenheber zur Hilfe nehmen. Frevel! Aber es ging wirklich nicht anders. Habe jetzt sogar 'ne anständige Blase am Daumen. Bin gespannt auf die erste Fahrt. Es sieht auf jeden Fall schon mal gut aus.



Kommentare:

  1. Ne ne - für die Straße tu ich mir das nicht mehr an...Schlauchreifen nur noch für Cyclocross und nur für Rennen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das Beste ist, ich habe zu wenig Kitt genommen und muss die noch mal runternehmen. Mist! Bin aus der Übung.

      Löschen