Dienstag, 6. Oktober 2015

Inaugural Unterlenker End of Season Ride

Am vergangenen Sonntag fand der erste Unterlenker End of Season Ride statt. Dem herrlichen Herbstwetter der letzten Woche ging leider am Samstag die Puste aus. Dichte Wolken und teilweise nasse Straßen konnten ein gutes Dutzend Fahrer allerdings nicht davon abhalten die 120 km in Angriff zu nehmen. Durch die Leistungsunterschiede war es gar nicht so einfach die Gruppe immer zusammenzuhalten, im Großen und Ganzen hat es aber doch ganz gut geklappt. Einige Fahrer wählten zur Hälfte der Strecke die flache Variante entlang der Saar. Die Verbliebenen kletterten hinauf in den Hochwald und nach zügiger Abfahrt ging es durch das Ruwertal zum höchsten Punkt der Strecke kurz vor Britten.


Ab dort waren es noch ziemlich genau 30 Kilometer bis zum Ziel und plötzlich hieß es "Race on". Von da an war es etwas chaotisch und in Anbetracht der kleinen Gruppe hätte es auch gereicht, nur die letzten zwei Kilometer des Schlussanstieges schnell zu fahren. Aber so ist es manchmal, wenn das Rennfieber Oberhand gewinnt. Immerhin zwei Fahrer haben den Weg zur Ell gefunden und konnten die Preise, ein fünf Liter Fässchen Weizenbier samt Gläser und ein kleiner Vorrat an Doppelkeksen, unter sich aufteilen.

Das wird nächstes Jahr auf jeden Fall besser, keine Frage. Aller Anfang ist schwer, und die Kunst liegt manchmal auch darin, einen Plan über den Haufen zu werfen und zu improvisieren.

Den Abschluss bildete ein gemeinsames Essen im Merziger Brauhaus, deftig und reichlich, genau richtig nach einer nasskalten, herbstlichen Radtour.

Die Bildausbeute ist diesmal etwas mau, ich habe aber noch einige Minuten GoPro Material, dass jetzt auf seine Aufbereitung wartet und sicher irgend wann hier erscheinen wird.



Besonderen Dank an der Stelle auch an meinen Verein Tri-Sport Saar Hochwald, dessen sonntägliches Training ich für diesen EoS Ride kapern durfte und dem wir die Duschmöglichkeit verdankten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen