Freitag, 24. Januar 2014

Lutscher - Schlechtes Benehmen

Vor einigen Tagen tauchte auf einer Tour recht weit vor mir ein Radfahrer auf. Flache Strecke, keine Schwierigkeiten. Der Andere war recht zügig unterwegs, es dauerte eine Weile bis ich aufschloss. Rennrad, einigermaßen sportliche Erscheinung. Ich bin mit einem knappen Hallo vorbei und bin mein Tempo weitergefahren. Ruhig, kein Stress, warm fahren für die KMR (Kraft mit Rad) Einheit.

Dieser Wurm hat weder die Zähne auseinander bekommen um meinen Gruß zu erwidern noch den Anstand besessen, zu fragen ob er sich dranhängen darf. Hinterradlutscher, erbärmlicher!

Wo das Problem ist? Das kann ich euch sagen. Stellt euch vor ihr bummelt durch die Stadt, es regnet, ihr habt glücklicherweise euren Schirm dabei. Ihr schlendert an den Schaufenstern vorbei. Auf einmal kommt ein Fremder unter euren Schirm und geht mit euch mit, ohne ein Wort zu sagen, als sei es das Selbstverständlichste der Welt.

Eine andere Situation. Ihr sitzt mit euren Freunden im Park, der Grill brutzelt, das Bier ist kalt, die Sonne scheint. Der Fremde kommt, setzt sich dazu, bedient sich und mischt sich in die Gespräche ein. Ihr denkt, vielleicht ist es ein Freund eines Freundes, aber nein, es stellt sich heraus, niemand kennt ihn.

Das käme euch seltsam vor? Schlimmer? Und genau das Gleiche ist es mit dem Windschatten.

Wenn ihr also unterwegs seid und ihr werdet von einem anderen Radfahrer oder einer Gruppe aufgefahren und wollt euch dranhängen, grüsst freundlich und fragt ob es in Ordnung ist. Normalerweise ist jeder froh um Gesellschaft und Hilfe bei der Führungsarbeit, wenn nicht, warum auch immer, respektiert es und lasst den oder diejenigen fahren. Benehmt euch auf dem Rad!

Rule #19 #43 #67

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen