Mittwoch, 7. Januar 2015

Schanzenberg Radrennbahn

Ich habe das hier glaube ich noch nie erwähnt: Ich bin in unserer Familie nicht der erste Radrennfahrer. Zu sagen ich käme aus einer Radsportdynastie wäre zwar nicht nur etwas übertrieben, allerdings ist mein Großvater mütterlicherseits vor dem zweiten Weltkrieg auch Rennen gefahren. Es gibt einige Schwarzweiß Bilder von der Schanzenbergbahn in Saarbrücken, die ich vor einiger Zeit digitalisiert habe. Auf der Bahn bin ich auch noch gefahren, nicht oft, vielleicht ein oder zwei mal, aber immerhin. Mehr hat sich nicht ergeben, damals war das eine zu weite Fahrt und die Trainer haben mich und meine Eltern wohl auch nicht nachdrücklich genug zu überzeugen versucht, dass Bahnfahren eine gute Sache ist. Heute würde ich das direkt machen.

Die Bilder müssen Anfang der 1930er Jahre entstanden sein.


Mein Großvater ist der junge Herr der in der Mitte sitzt.


Volle Zuschauerränge!

Leider stand in den letzten Jahrzehnten nicht genug Geld zur Verfügung um diese offene 333 Meter Bahn zu unterhalten und zu renovieren. Lange Jahre wurde mit bescheidenen Mitteln gegen den Verfall angekämpft. Insbesondere durch das Engagement von Bernhard Walzer, dem langjährigen Verbandstrainer des Saarländischen Radfahrerbundes wurden der Bahn einige extra Jahre abgerungen.

Zuletzt war ich im Dezember 2013 dort oben. Die ehemals stolze Bahn gibt heute nur noch ein Bild des Elendes ab. Schade Schade Schade.



Eine sehr schöne Fotostrecke mit 360° Panoramabildern gibt es hier.
Mehr Bilder von verfallen Radrennbahnen gibt es auf dieser Facebookseite.

In dem Zusammenhang vorher auf Unterlenker: Velodrom

Kommentare:

  1. Auf den alten Aufnahmen haben einige Radfahrer Trikots mit Zeichen an die nach 1945 nicht mehr aktuell waren. Auf der anderen Seite haben dort einige Räder bereits Kettenschaltungen die erst wohl Ende der 30er Jahre aktuell wurden. Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht. So genau habe ich da noch nie hingesehen. Wahrscheinlich sind die Bilder dann doch ein paar Jahre jünger als ich geschrieben habe und allesamt Ende der 30er Jahre aufgenommen.
      Danke für den Hinweis.
      Boris

      Löschen