Freitag, 29. Juli 2016

Musik beim Radfahren

Viele tun es zumindest hin und wieder, mit Musik im Ohr radfahren. Ja, es ist gegen die Regeln und lenkt von dem puren Erlebnis ab, aber Regeln hin oder her, auf so manch langer Solo-Trainingsfahrt sorgt ein bißchen Musik oder die neuste Podcastfolge für Abwechslung und läßt die Zeit schneller vorübergehen.

In der Regel höre ich nur dort Musik wo wenig Verkehr herrscht. Sicher ist sicher, denn man hört natürlich weniger von der Umgebung. Solange man diese aber noch wahrnimmt, ist es in Deutschland durchaus legal mit Kopfhörern Rad zu fahren. (Artikel Zeit Online)

Interessant ist, dass man mit Musik in angemessener Lautstärke akkustisch immer noch mehr von der Umgebung wahrnimmt, als ein Autofahrer in seinem Fahrzeug, selbst wenn dieser keine Musik hört. Das ist das Ergebnis eines Versuches des RideOn Magazins. Ear-Plugs sind dabei besser als In-Ear Stöpsel, die in den Gehörgang eingeführt werden. Für mich perfekt ist die neuste Generation der Apple Kopfhörer, die fallen nicht raus, lassen sich leicht einsetzen, schirmen die Umgebung aber Ear-Plug typisch nicht komplett aus.

Zurück zu RideOn, die Quintessence des Tests war:
  • Ein Radfahrer mit Ear-Plug Kopfhörern mit Musik in angemessener Lautstärke nimmt mehr Umgebungsgeräusche war als ein Autofahrer, selbst wenn dieser keine Musik hört.
  • Ein Radfahrer mit In-Ear Kopfhörern mit Musik in angemessener Lautstärke nimmt die gleichen Umgebungsgeräusche war wie ein Autofahrer der keine Musik hört
  • Ear-Bud Kopfhörer in angemessener Lautstärke erlauben Radfahrern andere Radfahrer klar zu hören.

Kommentare:

  1. Ich nutze solch einen Kopfhörer beim Radfahren mit dem Handy :
    http://www.panasonic.com/de/consumer/home-entertainment/kopf-ohrhoerer/ohrhoerer/rp-hs46.html
    Der kostet nur ein paar Euro, drückt nicht ist angenehm zu tragen und die Autos sind gut zu hören.
    Zur besseren Unterscheidung von linkem und rechtem Kopfhörer habe ich auf dem linken Kopfhörer ein kleines Stück Schrumpfschlauch angebracht.

    AntwortenLöschen
  2. Hi! Ich fahre nie mit Kopfhörer, weil die Ohren die Spiegel im Auto ersetzen. Außerdem genieße ich die Ruhe beim Radfahren und den freien Lauf der Gedanken.
    Gruß
    Kai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Ohren und Spiegeln hast du natürlich recht. Und mit der Ruhe und den Gedanken auch.

      Löschen