Montag, 8. August 2016

Videos 6 - 2016: Rad am Ring

Die erste Runde des 150km Jedermann Rennens bei Rad am Ring 2016, das gleichzeitig ein Lauf des German Cycling Cups war:



Stürze sind ein unangenehmer aber doch fester Bestandteil von Radrennen. Mir ist es ein Rätsel was den Fahrer hier so nach aussen getragen hat, dass er auf den Grünstreifen kam und stürzte. Zu schnell war er eigentlich nicht, ein Plattfuß kann es auch nicht gewesen sein, dann wäre das Vorderrad zuerst weggerutscht. Wie auch immer, trotz Überschlags sollte es nicht allzu schlimm gewesen sein.
An der Stelle: Gute Besserung!


Der prominenteste Starter beim Einzelzeitfahren am Freitag war Sebastian Kienle, der die drittschnellste Zeit fuhr:



Interessant auch: Die grüne Hölle nachts, da braucht es schon ein anständiges Licht am Rad! 


Und last but not least, einige Impressionen vom Profirennen von Holger Radsportfotos:


Vorher auf Unterlenker.com: Rad am Ring 2016 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen