Donnerstag, 22. Dezember 2016

Eine Offline Verlinkung!

In der November/Dezember Ausgabe der RennRad ist eine lange und interessante Strecke über den Ötztaler Radmarathon, geschrieben von dem diesjährigen Sieger Bern Hornetz. Unter der Überschrift “Mein Tag” erzählt er wie er den Ötztaler erlebt hat und wie das Rennen gelaufen ist. Zusätzlich nimmt er auch reflektiert zu der Doping Diskussion Stellung und erklärt nachvollziehbar wie seine Leistung zustande gekommen ist.

Unter weitere Informationen wird auf den Bericht über den Ötztaler im Online Angebot der RennRad verwiesen, auf die Homepage des Radmarathons selber und zu meiner grossen Überrauschung auf Unterlenker.com! Wow! Mein Blog wird von der Print-Presse “verlinkt”, in der gedruckten Ausgabe der RennRad! Das ist doch mal was.



Und in der Tat ist der Post über den Ötztaler mit der Eyecatcher Headline “Mutanten im Ötztal” der mit weitem Abstand am meisten aufgerufene Artikel auf Unterlenker. Ich habe dort einen Blick in die Strava Daten von Bernd Hornetz geworfen und mich an einer Analyse versucht. Wohlgemerkt ohne jemals mit Bernd gesprochen oder irgendwelche über die Strava Daten hinausgehende Informationen gehabt zu haben. Seine FTP habe ich damals auf knapp über 5 Watt pro Kilogramm geschätzt. Er selber schreibt, dass er 2016 keinen Leistungstest gefahren ist, sein FTP aber auf 335 Watt geschätzt wird, also auf rund 5,3 Watt/kg.

Was ich damals nicht geschrieben habe: Die Überschrift nimmt auch die Kategorien auf, die Antoine Vayer zur Legitimierung der Leistungen bei der Tour festgelegt hat. Vayer sieht Leistungen über 410 Watt als verdächtig, über 430 als übernatürlich und ab 450 Watt als Mutant an. Diese Werte sind auf ein Fahrergewicht von 70 Kilo standardisiert. Auf 63 Kilo berechnet sind die Grenzen 369, 387 und 405 Watt. Egal was man von Vayer hält, 335 Watt FTP bei 63 Kilo Körpergewicht sind als Wert an sich absolut unverdächtig und mit Talent und hartem Training gut darstellbar.

Links:
Der Artikel in der Rennrad "Der Ötztal Sieger und die Doping Diskussion"
Not Normal e-Book von Antoine Vayer (Deutsche Version noch nicht verfügbar)
Vayers Ansatz findet allerdings durchaus heftige Kritik, z.B. im Outside Magazin “An abnormal Obsession with Doping
Cycling Tips: Can performance be used as an indicator of doping?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen