Samstag, 26. Oktober 2013

Trainingsaufzeichnungen Teil 3

In Folge eins ging es um analoge Trainingsaufzeichnungen und Garmin Connect,
in Folge zwei um Strava und Cycling Analytics.

Heute stehen zwei Tools aus Deutschland im Mittelpunkt.

2.4. Trainingstagebuch.org
Hinter Trainingstagebuch steht Nils Knieling aus Hamburg. Also wie bei Cycling Analytics kein Produkt einer Firma sondern die Arbeit eines einzelnen Programmierers. Die Anwendung kann was die Features betrifft zum großen Teil mit den bereits besprochenen Tools mithalten.

  • Es gibt einen komfortablen Uploader für Mac, PC und Linux (per Adobe Air), bei dem per Drag and Drop Dateien in allen möglichen Formaten hoch geladen werden können. Das ist mit Sicherheit ein Pluspunkt. GarminConnect kann (natürlich) nur Garmin Daten verarbeiten. Strava ist auf Garmin Daten oder die Strava App Daten beschränkt. Cool ist auch die Möglichkeit GPX Daten per EMail zu importieren.
  • Es gibt einen Kalender und 
  • ein Trainingstagebuch mit Filter und Analyse Funktion
  • Die Aktivitäten lassen sich auf einer Karte anzeigen mit den gesammelten Werten (Puls, Höhe, Geschwindigkeit etc.) als darunter liegende Grafik.
  • Es gibt eine kostenpflichtige Pro-Version mit mehr Funktionen, Jahresbeitrag 10 bis 50 Euro, je nachdem was einem die Sache Wert ist.
  • Die Basisversion ist werbefinanziert. Ich finde das SEHR störend, aber gut, lässt sich für kleines Geld (Pro-Version) ausschalten
  • Software ist (nur) in Deutsch
Leider ist die Nils Knieling kein begnadeter User-Interface-Gestalter. Die Anwendung hat eine furchtbare Oberfläche. Da herrscht ein Durcheinander an Farben, Button in verschiedenen Größen und Schriften. Die Werbebanner schreien einen an. Alle Steuerelemente die die Toolbox hergibt sind verwendet, Tabs, Treeview, Button. Es ist unübersichtlich und altbackend. Oh je oh je oh je. Sorry Nils, aber das ist furchtbar. Das ist insbesondere deshalb schade, da die Funktionalität eigentlich prima ist.


Hier der Link zu der Tour auf trainingstagebuch.org 

2.5. Social Race Cycling
Social Race Cycling ist eine recht simple Anwendung. Trainingsdaten werden manuell eingetragen. Es werden nur Kilometer, Zeit, Ø Geschwindigkeit, Ø Trittfrequenz, Höhenmeter und ein evt. Kommentar erfasst. Ø Geschwindigkeit wird berechnet. Es gibt keinen Upload von Trainingsdaten (Garmin etc.), keine Karten, keine GPS Daten, keine Max. und Min. Werte. Keine Auswertungen. Die Daten lassen sich nicht mehr exportieren. Die Möglichkeit sich mit Freunden zu verbinden ist zwar vorgesehen, aber noch nicht umgesetzt.

Die Funktionalität geht nicht wesentlich über mein Trainingstagebuch auf Papier von 1990 hinaus. Wer einfach nur seine Kilometer notieren und ein einfaches Trainings-Protokoll führen möchte, ist hier vielleicht gut bedient, kann aber genauso gut auf eine Excel Tabelle verwenden.

Für mich kommt Social Race Cycling aufgrund des fehlenden Garmin Trainingsdaten Upload und der minimalen Funktion nicht in Frage.




Übersicht (ohne Social Race Cycling, da andere Liga)



Executive Summary
Jedes Tool hat seine Berechtigung und seine Vor-und Nachteile. Am Ende muss jeder für sich entscheiden womit er am Besten zurechtkommt oder ob er sowas überhaupt braucht. Ich nutze drei Tools parallel:
  • Garmin wegen der Kommunikation mit der Garmin Uhr und der Möglichkeit alle Trainingsdaten, also Schwimmen, Laufen und Radfahren auswerten zu können
  • Strava wegen dem Wettbewerb
  • Cycling Analytics wegen der fantastischen Auswertungen und Analysen
Wie zeichnet Ihr Eure Trainingseinheiten auf? 
Freue mich über Kommentare mit Euren Erfahrungen und Anmerkungen.

--------- Update 29.10.2013 ---------

Cycling Analytics hat heute die Kosten bekannt gegeben. Es gibt eine Testperiode von 1 Monat. Danach fallen entweder 10$ pro Monat oder 80$ pro Jahr an. Nicht billig, sogar teurer als Strava, aber für die gebotene Leistung geht der Preis in Ordnung. Die Tabelle habe ich um die Preise der Dienste ergänzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen