Samstag, 15. März 2014

Test: Ass Saver

Schutzbleche sind gegen die Regeln. Aber ganz ehrlich? Ich habe lieber einen trockenen Hintern.  Heute war mal wieder so ein Niesel-Regen-Tag und das Winterrad mit den langen Schutzblechen ist schon in seiner wohlverdienten Sommerpause (Obwohl heute wieder mehr Winter wie Sommer war). Das war doch die perfekte Gelegenheit den Ass-Saver zu montieren. Das gute Stück verrichtet einen erstaunlich guten Job. Natürlich ist die Wirkung bei weitem nicht mit einem richtigen, langen Schutzblech zu vergleichen. Aber solange es nicht in Strömen regnet bleibt der Hintern einigermassen trocken. Feine Sache. Kostet nur kleines Geld, kommt von einer kleinen Firma aus Schweden, hält ewig, kann problemlos recycelt werden, gibts in vielen Farben, hat Designpreise gewonnen, ist unglaublich leicht (15gr!), passt in einen Briefumschlag, ist ein tolles Geschenk, fällt kaum auf, verunstaltet nicht das Rad, hat nicht jeder und wird sogar von den Profis benutzt.

Es gibt inzwischen einige Nachahmer, aber hey, wer kauft schon Plagiate! Hier gehts zum Original.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen